In der Stadt Schärding sind erstmals nach dem einmonatigen “Shutdown” viele Geschäfte bis zu einer max. Verkaufsfläche von 400 qm wieder geöffnet.  Für Kunden und Verkäufer gilt weiter, die Abstände einzuhalten und Mund- und Nasenschutz zu tragen, damit das langsame Hochfahren dann auch weiter passieren kann. Bürgermeister Franz Angerer ersucht wenn möglich, regional einzukaufen um die heimische Wirtschaft zu stärken. Und wünscht allen weiterhin alles Gute.